Pokhara



5 Jahre habe ich das Hotel Mount Fuji in Pokhara betrieben und schloss die Tore des Hotels am 30.4.2014. Ich habe viel von der nepalesischen Kultur lernen können.Nach 5 Jahren Deutschland, verlege ich nun wieder meinen Wohnsitz an den Fuß des Machhapuchhre/ Pokhara.

In Reifland im Erzgebirge ist/war mein  Domizil. Es ist ein Ort der Stille und Entschleunigung, abschalten vom Alltagsstress, vom Zeit-, Leistungs- und Erwartungsdruck. Im Sommer ideal zum Wandern, Radfahren und im Winter zum Rodeln und Skilanglauf.
Hier erwarten euch Zimmer und Apartments mit einem wunderschönen buddhistischen Garten, kombiniert mit Entspannungsübungen & Meditation.
Überzeugt euch selbst! 

Herzlich willkommen in Pokhara oder Reifland!


http://sapana-im-erzgebirge.blogspot.com/


Pokhara, die zweitgrößten Stadt Nepals, Zentrum des Abenteuers, hier kann man neben Trekking, Mountain Biking, Golf, Rafting, Kajaking und Paragliding ausgiebig erholen, meditieren und einkaufen.

Pokhara ist Ausgangspunkt für die Annapurna-Runde, eine der 10 schönsten Trekkingrouten der Welt. (Alpin 11/05)


Die Stadt liegt am Phewasee und ist umschlossen von malerischen Bergen. Von hier hat man einen ausgezeichneten Blick zum Dhaulagiri, Annapurna Süd, Annapurna 2 und auf den Mount Fishtail, welche ein herrliches Panorama bieten.

Für die Organisation von Trekkingguide, Porterguide, Portern, Bus- und Flugtickets stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Pokhara ist nicht nur bekannt für das Zentum des Abenteuers sondern auch für seine Kultur.
Man kann die World Peace Stupa, das tibetische Dorf, Old Bazaar und eine der vielen hinduistischen Tempel besuchen. In der näheren Umgebung befinden sich der Devi´s - Wasserfall und zahlreiche Höhlen.

Um ihnen den Aufenthalt in Pokhara zu erleichtern, können wir für sie auf Anfrage einen Direktflug oder ein Busticket für Kathmandu-Pokhara buchen. Eine Vorrauszahlung ist dafür notwendig.


Stornogebühren: 
www.recht-im-tourismus.de/Tipps/Reiserecht/PRueckBer.html

Hinweis:
Strom ist nicht immer 24 h verfügbar. (Entwicklungsland)
.
e-mail:info@sapana-erzgebirge.de

Trekkingangebote


2 Wochen
Poon- Hill- Trek (ca. 3100m) 1./2. Tag - Anreise nach Kathmandu, Abholservice vom Flughafen, Übernachtung
3. Tag - Transfer nach Pokhara mit Bus oder Flugzeug, Übernachtung
4. Tag - Transfer zum Ausgangspunkt des Treks
6 Tagestrek Poon Hill, Unterkunft in einfachen Lodges
9. Tag - Transfer nach Pokhara, Übernachtung im Hotel Mount Fuji
10./11 Tag- Relaxen/ Kultur in Pokhara, Übernachtung im Hotel Mount Fuji
12.Tag- Transfer nach Kathmandu mit Bus oder Flugzeug
Übernachtung
13./14. Tag- Abreise nach Deutschland/ Europa

extra gezahlt werden muss:
- Unterkunft und Verpflegung in den Lodges
- Visagebühren
- Flug (Selbstbucher)


3 Wochen
Annapurna- Basecamp- Trek ( ca.4200m) oder
Jomson- Muktinath-Trek
1./2. Tag - Anreise nach Kathmandu, Abholservice vom Flughafen, Übernachtung
3. Tag- Kathmandu, Übernachtung
4. Tag - Transfer nach Pokhara mit Bus oder Flugzeug
5. Tag - Transfer zum Ausgangspunkt des Treks
10 Tagestrek Annapurna- Basecamp oder Jomson- Muktinath,
Unterkunft in einfachen Lodges
14. Tag - Transfer nach Pokhara, Übernachtung
15./16 Tag- Relaxen/ Kultur in Pokhara, Übernachtung
17.Tag- Transfer nach Kathmandu mit Bus oder Flugzeug
18./19.Tag- Relaxen/ Kultur in Kathmandu, Übernachtung
20./21. Tag- Abreise nach Deutschland/ Europa

extra gezahlt werden muss:
- Unterkunft und Verpflegung in den Lodges
- Visagebühren
- Flug (Selbstbucher)


4 Wochen Annapurna- Umrundung- Trek (5400m) 
1./2. Tag - Anreise nach Kathmandu, Abholservice vom Flughafen, Übernachtung
3. Tag- Kathmandu, Übernachtung
4. Tag -Transfer nach Pokhara mit Bus oder Flugzeug
5. Tag - Transfer zum Ausgangspunkt des Treks
20 Tagestrek Annapurna-Umrundung, Unterkunft in einfachen Lodges
24. Tag - Transfer nach Pokhara, Übernachtung
25.Tag- Relaxen/ Kultur in Pokhara, Übernachtung
26.Tag- Transfer nach Kathmandu mit Bus oder Flugzeug
27./28. Tag- Abreise nach Deutschland/ Europa

extra gezahlt werden muss:
- Unterkunft und Verpflegung in den Lodges
- Visagebühren
- Flug (Selbstbucher)

Gerne erstellen wir für Sie speziell zugeschnitte Trekkingtouren. Nennen Sie uns Ihre Wünsche!
Service:
- deutschsprachige Ansprechpartner
- Buchung von Hotels, Busticket, Flugticket, Taxi, Rafting, Paragliding, Ultra- Lightflüge
- Buchung Sightseeing, Tagestrek- Kaffeefarm  etc.
- Guideservice

extra gezahlt werden muss:
- Unterkunft und Verpflegung in den Lodges
- Visagebühren
- Flug (Selbstbucher)

Sikles Trek (4-5 Tage)




Siklestrek- Campingtrek
Ausgangspunkt für den Siklestrek ist Pokhara. Bei klarer Sicht ist der Blick zum Mount Fishtail, das Matterhorn Nepals wunderschön zu sehen. Für den stetigen Aufstieg, immer den Mount Fishtail an unserer Seite, bis zur Ortschaft Sikles sollten 2- 3 Tage eingeplant werden. Die höchste Erhebung wird bei 1980 m erreicht. Von Sikles fällt der Weg dann steil in das Flusstal des Madi Nadi ab. Der Fluss begleitet uns bis Tiwan Danda, von hier kann bereits in den Bus nach Pokhara steigen oder einen weiteren Tag nach Syaklung- Talbesi Bazar- Richtung Begnaslake laufen, von hier mit dem Bus nach Pokhara zurück.
Der Unterschied zu vielen anderen Treks im Annapurnagebiet ist, dass hier die gesamte Ausrüstung, vom Kocher, Zelt, Töpfen, Benzin, Schlafsack usw. alles selbst oder durch Träger und Guide getragen werden muss.
Es wird ein Permit und Timscard für diesen Trek benötigt.

Dhaulagiri Circle Trek ( 15-17 Tage)




Der Dhaulagiri- Circle- Trek
Der Trek beginnt in Beni und führt uns zuerst nach Tatopani, Ghasa, Tuckche bis nach Marpha, diese Orte sind auch Teil der Annapurnarunde oder des Jomson Treks.
In Marpha beginnt der steile Anstieg Richtung Dhampus Peak, welcher knapp über 6000m
ist und relativ leicht zu erklimmen ist. Während des Tagesmarsches von Marpha sehen wir den Tukche Peak, bei klarer Sicht auch die Annapliegt, eine atemberaubende Landschaft. Das erste Schneecamp liegt ca.auf 4580m Höhe. Das zweite Camp im Schnee (Elevation Camp) ist auf der Höhe von 4916 m, dem Basislager des Dhampus Peak.
Mit dem Dhamuspass (5244m) und Frenchpass (5445m) erreichte man die höchste Erhebung des Dhaulagiri circle. Von hier hat man den besten Blick auf den Dhaulagiri 1 in seiner ganzen Größe. Vom French Pass läuft man Richtung Dhaulagiri West Eisfall zum Japanese, French oder Italian Basislager herunter. Danach werden die Schneecamps verlassen. Über Pakoban, Dobang, Darbang bis nach Beni werden wir von dem Myagadi River begleitet.
Es ist ein Campingtrek, der Unterschied zu vielen anderen Treks im Annapurnagebiet muss hier die gesamte Ausrüstung, vom Kocher, Zelt, Töpfen, Benzin, Schlafsack usw. alles selbst oder durch Porter getragen werden. Zur Ausrüstung sollte gehören ein Schlafsack bis -30 Grad und Steigeisen.
Es wird ein Permit und Timscard für diesen Trek benötigt.